Fantasy Surfer – Bells Beach 2017

Surfer barreled Bells Beach

Bells Beach steht als nächstes auf dem Event-Plan der World Surf League. 

TOP PICKS

Gabriel Medina (10,5 Mio): Medina wird nach dem letzten Event sauer sein. Erst den dritten Platz in Snapper Rocks und dann den unglücklichen 25. in Margaret River? Ich kann mir vorstellen, dass Medina diese Saison nicht wieder zu dem Preis von 10,5 Millionen zu haben sein wird, denn nichts anderes als der Titel zählt für Gabby. Die nötigen Skills dazu hat er.

AUS DEM MITTELFELD

Owen Wright (8 Mio): Ich bin letztes Event schnell auf den Hype-Train aufgesprungen und habe Owen in mein Team geholt. Ich muss gestehen, dass Wright meiner Meinung nach teilweise tatsächlich die Punkte nachgeschmissen bekommt, damit die World Surf League eine tolle Geschichte zu erzählen hat. Teilweise ist es aber auch nur Owen’s perfektes Timing in den Wellen, das ihm die Punkte beschert. Wir werden sehen, wo das alles noch hinführt. Ich würde jedenfalls lieber Julian Wilson in mein Team nehmen, doch fehlen mir die nötigen $250,000 Budget dafür.

Joel Parkinson (8 Mio): Es fällt mir noch zu schwer, Kelly nicht in meinem Team zu haben. Mein Verstand sagt mir, dass ich lieber jemanden anderes starten sollte (wie beispielsweise Kerr), mein Herz sagt jedoch nein. Es ist noch nicht so weit, Abschied zu nehmen. Ich gebe dem König noch eine Chance.

Adriano De Souza (7,5 Mio): Ich bin wirklich kein Fan von De Souza. Jedoch ist Adriano die Konstanz in Person und somit ein Punkte-Garant in Bells Beach. Für 7,5 Millionen kann ich ihn (leider) nicht aus meinem Team nehmen. Das bringt mein Kopf nicht zustande, auch wenn mein Herz lieber irgendwie Kelly, John John und Jordy ins Team holen würde.

Filipe Toledo (7 Mio): Ich hätte selbst nicht gedacht, dass Toledo in Margaret River so gut abschneidet. Für Bells Beach bleibt er in meinem Team, denn der Forecast und das nachfolgende Event in Brasilien sprechen absolut für Felipe.

 

 

GÜNSTIGE PICKS FÜR BELLS BEACH

 

Mick Fanning (4,5 Mio): Für 4,5 Millionen wird Mick Fanning für das Bells Beach Event sicherlich bei über 90% aller Spieler im Team landen. Und das zurecht – seinen letzten Titel hier gewann er 2015 und war letztes Jahr im Halbfinale. Eine bessere Chance auf den Gewinn des Bells Beach Events hat wohl niemand in dem Preis-Bereich.

Ezekiel Lau (3 Mio): Ich gebe Zeke noch nicht auf. Für mich neben Fioravanti die beste Wahl, wenn man nur noch 3 Millionen Budget übrig hat.

Nat Young (1,5 Mio): Nat Young springt für den verletzten Italo Ferreira ein, der sonst in meinem Team gelandet wäre. Nat ist ein starker Ersatz, wenn man sich seine vergangenen Ergebnisse an diesem Stop der Tour anschaut. Für 1,5 Millionen ein no-brainer.

Gerrit erblickte das Licht der Welt im Jahre 1991. Neben dem Surfen hat er noch ein Faible für selbst gemachten Eiskaffee und gutes Essen! Gerrit berichtet über den Schabernack, den er tagtäglich so betreibt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Lost Password