Fantasy Surfer – Quiksilver Pro in Frankreich

Fantasy Surfer Quiksilver Pro Frankreich

Nächste Woche fängt der Quiksilver Pro in Frankreich an und Gerrit hat sein vorläufiges Fantasy Surfer Team soweit aufgestellt!

Fantasy Picks Für Den Quiksilver Pro 2017

 

John John Florence (11,5): Jordy oder John John? Jordy oder John John? Jordy oder John John? Wie oft diese Frage durch meinen Kopf gerannt ist, wie ein Irrer. Eine Münze habe ich geworfen und das Ergebnis ist, dass ich dem blonden Lockenkopp mein Vertrauen schenken soll. Um ehrlich zu sein, habe ich insgeheim sowieso gehofft, dass die Wahl auf Florence fällt.

Gabriel Medina (10): Ich würde derzeit gerne mal in Medina’s Kopf gucken, um zu verstehen, was da so abgeht. Auf Platz 8 der Rankings zu sitzen, wird definitiv an ihm nagen. Die Frage ist, wie er damit umgeht. Ich bin zuversichtlich, dass er ein vernünftiges Resultat erzielen wird. Vor allem, wenn man sieht, dass er 2016 auf Platz 2 und 2015 auf Platz 1 landete (definitiv eine Referenz zu seinen Airs).

 

Mittelfeld Picks für den Quiksilver Pro

Owen Wright (8) – Ich hoffe doch sehr, dass er Mister Wright für mein Quiksilver Pro Fantasy Team ist. Ich würde überlege, alternativ Kolohe Andino uns Team zu packen.

Filipe Toledo (7,25): Letztes Jahr hat Toledo es ins Viertelfinale beim Quiksilver Pro geschafft. Wenn er das Momentum vom letzten Event in Trestles behalten kann, sollte er es wieder so weit schaffen.

 

Günstigen Picks für den Quiksilver Pro

Mick Fanning (4,5): Mick’s Performance in Trestles war wirklich gut. Leider waren die Bedingungen nicht auf dem gleichen Level und er hatte ein wenig Pech. Seinen letzten Titel beim Quiksilver Pro in Frankreich hat Fanning 2013 geholt und ich persönlich bin der Meinung, dass die Welle auch zu seinem Surfstil passt.

Italo Ferreira (4): Italo habe ich noch für 4 Millionen im Team und ich mag das brasilianische Kraftpaket. Zudem wird es in Frankreich so einige Rampen geben, die er für Airs nutzen kann.

Kanoa Igarashi (3): Kanoa liegt in den Rankings auf Platz 24 und hat in Trestles eine gute Performance hingelegt. Ich setze auf seine Motivation, sich über weitere gute Ergebnisse für die World Surf League Tour 2018 zu qualifizieren. Das nötige Talent dazu hat er definitiv.

Nat Young (1,5): Auch für Nat Young ist es noch nicht zu spät, ein paar wertvolle Punkte beim Quiksilver Pro 2017 in Frankreich zu holen, um sich für nächstes Jahr zu qualifizieren.

 


 

Fantasy Picks Für Den Quiksilver Pro 2016

 

Gabriel Medina (9,5): Ich weiß, dass es relativ langweilig ist, dass ich Gabriel Medina Event für Event in meinem Team habe. Er ist aber auch bei jedem Event eine Gefahr für die anderen Surfer, denn er kann sich jederzeit jeden beliebigen Titel greifen, wenn alles stimmt. Zudem hat er erst letztes Jahr den Quiksilver Pro in Frankreich gewonnen.

Filipe Toledo (8,25): Toledo bleibt aller Voraussicht nach für die nächsten zwei Events in meinem Team, also ändert sich auch hier nicht viel. Mit dem dritten Platz in Trestles hat er mir auch ordentlich Punkte geschenkt. Weiter so mein Kind! Alternativ ist Italo Ferreira wahrscheinlich ebenfalls eine sehr gute Wahl.

Mittelfeld Picks für den Quiksilver Pro

Julian Wilson (7,5): Das tat weh, Julian! Flieg’ nicht noch einmal so früh raus. Die erste Runde sieht durchaus machbar aus und letztes Jahr belegte Julian Wilson beim Quiksilver Pro in Frankreich den dritten Platz.

Jordy Smith (7,25): Jordy nimmt fahrt auf und bleibt in meinen Teams für Frankreich und Portugal. Die Welle in Frankreich ist wie gemacht für Jordy und ich bin mir sicher, dass wir ein paar unglaublich fette Turns von dem guten Mann zu sehen bekommen werden. 

John John Florence (6,5): John John hat den Titel fest im Blick und er ist derjenige mit den besten Chancen darauf, denn er führt die Weltrangliste bereits an. Die nötigen Skills besitzt er und die Wellen in Europa und vor allem auf Hawaii passen zu seinem Surfstil. Ich denke, dass John John weiß, dass er sich von hier an keine Fehler mehr erlauben darf.

Günstigen Picks für den Quiksilver Pro

Kelly Slater (4,75): King Kelly ist wieder im Rennen und hat sicherlich Blut geleckt. Jegliche Fehler der Konkurrenten wird er ausnutzen (müssen), damit er die leiseste Chance auf seinen zwölften Titel haben kann. Meiner Meinung nach sah Kelly die letzten Events überragend auf seinem Brett aus und ich kann mir vorstellen, dass wir beim Quiksilver Pro in Frankreich wieder eine Gala-Show geliefert bekommen. Für 4,75 Mio muss ich Kelly sowieso in meinem Team behalten.

Jeremy Flores (4,5): Wenn die Wellen so bleiben und Jeremy Lust hat, dann wird er die Wellen beim Quiksilver Pro in Frankreich absolut zerstören. Groß und heftig muss es dazu jedoch sein, also hoffen wir mal das Beste.

Sebastian Zietz (1,5): Ich saß letzte Woche noch mit Sebastian Zietz im Lineup des Surfspots Molho Leste in Peniche und hatte die Ehre die Künste des begabten Seabass mit eigenen Augen außerhalb eines Contests zu begutachten. Für 1,5 Millionen ein Geschenk für jedes Fantasy Surfer Team.

 


 

Fantasy Picks Für Den Quiksilver Pro 2015

Die Bedingungen beim Quiksilver Pro

Bei der Auswahl meines Teams habe ich darauf geachtet, welcher Surfer gegen wen in der ersten Runde surft, denn nur einer der drei Konkurrenten kann jeweils direkt in Runde 3 durchmarschieren. Wenn ihr nochmal nachschauen möchtet, wie das Spiel funktioniert, könnt ihr einfach hier klicken. Wichtige Informationen (wie zum Beispiel eine Übersicht der Hossegor Ergebnisse aus der Vergangenheit) findet ihr auf dieser Seite.

Vor zwei Wochen war ich selbst noch in Hossegor und wir Wavebutler lieben es dort unten. Die Welle ist sehr schnell, steil und bietet oft auch Barrels. Teilweise (vor allem zum Ende der Welle hin) bieten sich für die Pros auch Möglichkeiten, ein paar 180s und 360s in der Luft zu ziehen. Hauptsächlich geht es aber darum, sich hinter dem Vorhang der Welle zu verstecken und eimerweise Wasser bei kritischen Turns zu versprühen. Dementsprechend habe ich auch mein Team ausgewählt. Sollte am Tag vor Event-Start feststehen, dass während des Contests nur kleine Wellen (bis circa 1 Meter) anstehen, werde ich meine Fantasy Surfer Picks nochmal kurzfristig anpassen.

Fantasy Surfer Picks

Sortieren wir die Surfer aus meinen Fantasy Surfer Picks doch nach Wert:

Kelly Slater (9,75 Mio) – Auch wenn das Jahr 2015 nicht optimal für den 43 Jahre alten Kelly (die Legende) verläuft, habe ich ihn trotzdem in meinem Team. Ein Grund ist, dass ich davon überzeugt bin, dass er immer noch oben mitmischen kann. Zweitens würde ich es zu sehr bereuen, ihn nicht in meinem Team für den Quiksilver Pro in Frankreich gehabt zu haben, für den Fall, dass er nach dieser Saison aufhört. Außerdem liegen Kelly die letzten 3 Events und ich könnte dementsprechend Geld sparen, falls er in Frankreich und Portugal gut abschneidet. Sicherlich auch gute Alternativen: Gabriel Medina & Mick Fanning.

Owen Wright (7,75 Mio) – Owen habe ich, genau wie Slater, deutlich unter Wert als einer meiner Fantasy Surfer Picks im Team, da ich ihn relativ früh gekauft habe und er gute Leistungen gezeigt hat. Auch Hossegor dürfte Owen liegen, da er gerne kritische Drops macht und generell sehr stark in Tubes ist. Ich rechne damit, dass er es beim Quiksilver Pro mindestens ins Viertelfinale schafft.

Filipe Toledo (7,75 Mio) – Unter Wert in meinem Team, weshalb ich ihn definitiv behalte. Ich bin ein wenig skeptisch, ob er es weit schafft, wobei seine Ergebnisse aus der Vergangenheit mit Runde 5 und Halbfinale recht gut sind. Seine Draws aus Runde 1 sind ebenfalls machbar (Melling & Hermes). Alternativ hätte ich die alten Hasen Parkinson oder Kerr aufgestellt. Ich kann euch jetzt schon ankündigen, dass ich Toledo spätestens nach dem Event in Portugal aus dem Team nehmen werde, wenn es dann zum großen Finale Richtung Hawaii und Pipeline geht.

Julian Wilson (7 Mio) – Wilson hat mittlerweile 25% an Wert zugelegt, aber selbst für 8,75 Mio würde ich ihn in aufstellen. Auch wenn Julian in den letzten zwei Events, die ihm eigenlich liegen sollten, enttäuscht hat, glaube ich, dass er sich wieder fängt und die letzten drei Events eine ordentliche Leistung zeigen wird. Selbst der Titel ist nicht undenkbar, wenn man sich anschaut, dass er nur 10.000 Punkte Rückstand auf Mick Fanning hat. Zudem gehört Julian zu meinen Lieblingen unter den 8 Fantasy Surfer Picks für den Quiksilver Pro in Frankreich.

John John Florence (6,25 Mio) – Mit 6,25 Mio ist John John ein absolutes Schnäppchen. Gut, seiner Knöchelverletzung folgten zwei enttäuschende Ergebnisse, aber ich kann bei 6,25 Mio einfach nicht nein sagen. Keine Chance, JJF bleibt in meinem Team. Alternativ hätte ich Wiggolly Dantas oder Kai Otton in Betracht gezogen.

Kolohe Andino (4,5 Mio) – Meine ersten vier Picks sehe ich als sicheres Ding an. Die restlichen vier beinhalten alle ein gewisses Risiko. Ich kann aber einfach niemanden aufstellen, den ich nicht leiden kann (wie zum Beispiel Gabriel Medina). Kolohe hat unbestritten eine Menge Talent und ist gut in der Tube, in der Luft, und auch bei Turns. Er braucht nur ein gewisses Selbstvertrauen, damit es bei ihm läuft. Ich hab das Gefühl, dass der Knoten bei ihm dieses Event platzen könnte. Sebastian Zietz ist eine gute Lösung als Alternative unter den ganzen Fantasy Surfer Picks, wenn ihr das Spiel nicht mit Kolohe spielen wollt.

Jordy Smith (4,25 Mio) – Jordy ist mit 4,25 Mio uuuuunglaublich günstig, normalerweise bewegt er sich auf 8 – 10 Mio Niveau. Jedoch wurde er von einer Verletzung zurückgeworfen. Es ist das erste Event nach 2 verpassten Events. Es besteht also ein relativ großes Risiko, aber ich denke Runde 5 ist drin, auch wenn sein Round 1 Draw beim Quiksilver Pro in Frankreich recht schwer ist. Einer der leichteren Fantasy Surfer Picks für mich.

Alejo Muniz (1,5 Mio) – Alejo hat dieses Jahr ordentliche Vorstellungen abgeliefert und die Welle in Hossegor sollte seinem Surfstil eigentlich ganz gut liegen. Ich bin gespannt zu sehen, ob er bis in Runde 3 oder weiter kommt.

Falls ihr euch den Contest gerne anschauen würdet und noch ein Surfcamp oder eine Unterkunft während des Quiksilver Pro in Hossegor sucht (egal ob mit oder ohne Familie), könnt ihr uns gerne kontaktieren und wir helfen euch umgehend weiter.

Mich beraten lassen!

Euer Gerrit und die Wavebutler ≈

Übrigens, hier könnt ihr unsere Blogposts auch lesen: Blogarama.com – Individual Sports Blogs

Gerrit erblickte das Licht der Welt im Jahre 1991. Neben dem Surfen hat er noch ein Faible für selbst gemachten Eiskaffee und gutes Essen! Gerrit berichtet über den Schabernack, den er tagtäglich so betreibt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Lost Password