Gerrit’s Fantasy Picks für Hawaii / Pipeline

Gerrit’s Fantasy Picks für Hawaii / Pipeline

Das große Finale des Surfens steht an und es gäbe keinen besseren Ort, um die Weltmeisterschaft auszutragen. Auf Hawaii haben wir erstaunlicherweise sechs Anwärter auf den Titel, was das Ganze übertrieben spannend macht: Mick Fanning, Filipe Toledo, Adriano de Souza, Julian Wilson, Owen Wright, und Gabriel Medina. Hier findet ihr alle möglichen Szenarien für jeden Surfer. Bei der Auswahl meiner Surfer habe ich größtenteils darauf geachtet, dass die Surfer gut in massiven Tubes/Barrels sind und kritische Drops kein Problem sind. Filipe Toledo ist deshalb raus aus dem Rennen für mich. Er muss sich erst noch beweisen.

Gabriel Medina (11,5 Mio) – Medina ist recht teuer, aber ich bin davon überzeugt, dass er jeden Euro wert ist. Er hat ein exzellentes Verständnis dafür, wo er im Line-Up sitzen muss. Unter anderem war das der Grund für seinen zweiten Platz letztes Jahr. Und die perfekte Linie in einer Tube finden kann er mittlerweile auch wie ein Meister.

Kelly Slater (10 Mio) – King Kelly. Was soll man mehr dazu sagen? Der Titel trifft für Slater vor allem auf Pipeline zu! Ich erwarte, dass er sich dieses Jahr mit Style ins Finale surft.

Owen Wright (7,75 Mio) – Was Owen in großen Wellen leisten kann, hat er diese Saison schon gezeigt, indem er sich den Titel und ein paar perfekte Heats geholt hat. Auch im Freesurf vor diesem Event zeigte er sich sehr fit und motiviert.

Julian Wilson (7 Mio) – Wenn man Wilson, den letztjährigen Sieger des Contests, für 7 Millionen im Team hat, sollte man ihn nicht rausschmeißen. Julian ist ein Typ der in der Welle alles kann. Viel Spray verschütten, verrückte Airs ziehen, und eben auch aus tiefen Barrels ausgespuckt werden.

John John Florence (6,25 Mio) – Wer JJF auf Hawaii nicht in sein Team tut, ist selbst Schuld (vor allem zu diesem Preis!). Heimvorteil.

Sebastian Zietz (4 Mio) – Ich habe mir gedacht, dass ich noch einen weiteren Hawaiianer in meinem Team brauche. Zietz ist immer recht zuverlässig, wenn es um Barrels geht und er hat zudem viel Zeit hier verbracht.

Wade Carmichael (1,5 Mio) – Da ich so viel Geld in Medina & Slater gepumpt habe, bleibt nicht viel vom Budget über. Jetzt hätte ich Dusty Payne in mein Team tun und mit 7 Surfern spielen können. Oder aber ich, wie ich es letztendlich gemacht habe, wähle zwei Surfer für 1,5 Mio. Vielleicht hält Carmichael ja eine positive Überraschung für mich bereit? Ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk sozusagen.

Bruce Irons (1,5 Mio) – Hier war es nicht schwer auszuwählen, welchen der 1,5 Mio Surfer ich in mein Fantasy Surfer Team tue. Es ist zwar ein reiner passion pick, aber er sollte Pipeline eigentlich aus dem FF beherrschen. Wir werden sehen. Go Bruce, mach deinen Bruder stolz!

Falls ihr noch ein Surfcamp oder eine Unterkunft auf Hawaii sucht, könnt ihr uns gerne anschreiben! Wir helfen euch weiter.
Eure Wavebutler ≈

 

Gerrit erblickte das Licht der Welt im Jahre 1991. Neben dem Surfen hat er noch ein Faible für selbst gemachten Eiskaffee und gutes Essen! Gerrit berichtet über den Schabernack, den er tagtäglich so betreibt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Lost Password