Surfen im Osten von Sri Lanka

Über das Surfen im Osten von Sri Lanka

Beim Surfen im Osten von Sri Lanka hast du eigentlich nur Arugam Bay als Anlaufstelle. Falls du natürlich die Entspannung in der Natur vorziehst, gibt es auch hier Alternativen.

In Arugam Bay selbst gibt es unzählige Unterkünfte von super günstig bis teuer. Viele teurere Unterkünfte wären gerne ihr Geld wert, sind es jedoch nicht. Viele einheimische Betreiber messen sich mit westlichen Standards, haben jedoch keinerlei Erfahrung.

Außerhalb von Arugam Bay findest du noch kleinere Hideaways, welche Entspannung vom Trubel bieten.

Auf Skyscanner findest du fast immer den billigsten Flug nach Colombo (dem einzigen internationalen Flughafen auf Sri Lanka).

 

Wohin soll ich reisen?

Arugam Bay ist eigentlich der einzige Ort in der Gegend, der im Osten von Sri Lanka vom Tourismus erschlossen ist. Willst du es etwas ruhiger, solltest du dir Lighthouse und Whisky Point anschauen.

1) Spice Trail Arugam Bay

Eines der Hotels die es schaffen westliche Standards zu erreichen.

Der Pool bietet einen perfekten Rückzugsort zum hektischen Arugam Bay.

Localfood ist zwar immer die günstigste Lösung, aber auch das Essen im Spice Trail ist mehr als eine Überlegung wert.

2) Surfcamp Arugam Bay

Etwas mehr Basic aber immer noch mehr als ausreichend.

Hauptsache sauber.

Die Lage ist nahezu perfekt.

Mitte im Kern von Abay, wenn man es Kern nennen darf – es ist dort alles schon relativ überschaubar – und dennoch fast direkt am Surfspot.

Ganz direkt kann man sowieso nicht am Spot wohnen, da dieser auf der Spitze einer kleinen Landzunge liegt.

Wann solltest zum Surfen im Osten von Sri Lanka verreisen?

Zum Surfen im Osten von Sri Lanka solltest du im Sommer dorthin reisen.

Die Wellen sind wirklich perfekt. Der Mainspot in Arugam Bay wird in der Hauptsaison jedoch wirklich voll.

Ausweichmöglichkeiten gibt es nur eine mittelmäßig lange TukTuk Fahrt entfernt.

Lost Password