Gute Musik Von Surfern

Musik von Surfern

Heute gibt es was auf die Ohren! Und zwar gute Musik von Surfern

Es ist nicht immer leicht, gute Musik von Surfern zu finden. Die Musik-Geschmäcker von Menschen unterscheiden sich so sehr wie deren Fingerabdrücke. Manche Erdlinge stehen beispielsweise eher auf rockige Surf Musik, während andere gechillte Surfer Songs bevorzugen.

Um diese soll es heute auch gehen. Lasst uns daher gemeinsam im Kreis vor einem virtuellen Lagerfeuer sitzen, gegenseitig unsere warmen Hände halten und guter Musik von Surfern lauschen, bis wir uns geistig verbinden und für immer ineinander verlieren.

 

Musik von Surfern – Allen Rayman

Allen Rayman findet nicht nur einen Platz in dieser Liste, weil ich damals das Spiel „Rayman“ auf der Playstation so toll fand.

Nein, nein, nein.

Das hat noch andere Gründe. Meine Freunde wissen es bereits – ich beklage mich immer wieder lautstark darüber, dass heutzutage kaum noch Geschichten in Songs erzählt werden. Die ganzen neuen Songs, die im Radio gespielt werden, scheinen eines gemeinsam zu haben: Sie bieten lyrisch tiefe Texte wie 50 x „Shaky, shaky, shaky“. Applaus.

Das macht mich sehr, sehr traurig.

Glücklicherweise gibt es aber auch in unserer Generation ein paar Lichtblicke und Allen Rayman ist einer davon. Er erzählt in seinen Songs Geschichten auf sehr authentische Art und Weise.

Aber schau es dir mal selbst an:

Alleine für die Jogging-Plinte im Video bekommt Allen Rayman 10/10 Punkte von mir. Wem das Ganze nicht entspannend genug ist, sollte sich alternativ der wundervoll kratzigen Stimme von Allen Rayman in dieser ruhigen Acoustic Session hingeben:

 

Musik von Surfern – Sean Koch

Das relativ unbekannte Sean Koch Trio bietet zu 100% exzellente Musik von Surfern und ist seit unserem ersten persönlichen Treffen unlängst zu einer meiner Lieblingsbands aufgestiegen.

Damals wurden wir von der Act Managerin Leila zur einmonatigen Deutschland Tour von Sean Koch eingeladen und haben die lässige Crew in Berlin bei einem Wahnsinns-Auftritt getroffen. Überzeugt euch selbst von der unverwechselbaren Stimme von Sean Koch und lasst sie euer Trommelfell streicheln.

Aber Vorsicht an alle da draußen, die gerade bevorzugen traurig zu sein – das Video sorgt meiner Meinung nach für pure Lebensfreude und Fernweh.

Falls euch der Style des Trios gefällt, dürft ihr euch im Glück wähnen.

Das Sean Koch Trio ist immer mal wieder auf Europa Tour und ihr solltet es nicht verpassen, einmal live zu erleben, wie diese Sonnenkinder durch das Leben tanzen¹ und dabei ein Lächeln auf jedes Gesicht sowie Gänsehaut auf jeden Arm im Publikum zaubern.

 

Musik von Surfern – Matt Corby

Obwohl ich nicht auf Männer stehe, bin mir ziemlich sicher, dass wir es bei Matt Corby mit der schönst-möglichen Version eines männlichen Geschöpfes zu tun haben.

Ich denke die Ladies können mir das bestätigen?

Wie dem auch sei – ich bin mir sicher, dass viele schonmal irgendwo Lied „Brother“ von Matt Corby gehört haben. Er hat daneben aber weitere Wunderwerke zur Welt gebracht. Meinen derzeitigen Favoriten möchte ich euch daher nicht vorenthalten.

Aber passt auf, dass dieses Emotional Sück euch die Herzen nicht zerreißt. Falls das doch passiert, könnt ihr euch einfach bei mir melden und ich entschuldige mich dann persönlich bei euch.

 

Musik von Surfern – Mt Warning

Ich habe unerklärlicherweise einen kleinen inneren Drang, euch neben etablierten Künstlern auch unbekanntere Künstler zu präsentieren. Einer davon wäre Mt Warning.

Über Mt Warning bin ich gestolpert, als ich mir gerade die World Surf League live angeschaut habe. Wahrscheinlich war gerade mein AdBlocker kurzzeitig defekt, denn mir wurde doch tatsächlich zwischen zwei Heats Werbung angezeigt. Ziemlich frech, aber zu meinem Erfreuen war eine davon mit der Musik von Mt Warning unterlegt.

Mit den Reflexen eines Revolverhelden zog ich damals mein Handy aus der Tasche und nagelte das Lied sofort mit Hilfe der App Shazam fest. Keine Chance zu entkommen, pah:

 

Musik von Surfern – L’aupaire

Nach den Tips oben ist es an der Zeit auch mal ein deutsches Talent einzubringen, nicht wahr?

Das tue ich mit Robert Laupert aka L’aupaire, der im Grunde genommen Spontanität sowie den Aufbruch ins Unbekannte verkörpert. Mir selbst ist L’aupaire durch das Lied „Rollercoaster Girl“ aufgefallen:

 

 

Meines Empfindens nach ähnelt die Stimme von L’aupaire ein wenig der Stimme von Allen Rayman. Was aber keinen Unterschied macht, denn Fakt ist, dass beide extrem gute Musik von Surfern verkörpern.

 

Musik von Surfern – Ben Howard

Kommen wir mal zu einem weltbekannte Künstler, der diese Liste schmücken darf und somit die Aufmerksamkeit von unserem intimen Sitzkreis erhält: Ben Howard.

Der englische Singer-Songwriter weiß mit Leider ist es in letzter Zeit ruhig um ihn geworden. Ich gehe mal davon aus, dass man ihn viel hinter den Vorhängen einer Welle finden kann. Zudem nimmt er sich wahrscheinlich ausrechend Zeit dafür, seine eigenen Stücke zu schreiben, anstatt sie von anderen Ghostwritern anfertigen zu lassen.

In jedem Falle spürt man bei seinen Songs das Herzblut, das Ben Howard in seine Musik steckt. Ein sehr gutes Beispiel dafür ist dieser relativ alte, aber immer noch atemberaumende Live-Auftritt:

Die Performance in diesem Video ist generell beeindruckend, aber besonders Ben’s Art die Gitarre zu spielen sticht heraus. Verglichen zur Mainstream Musik der heutigen Zeit leistet Howard noch etwas. Es ist sehr schwer, bei diesem Video nicht automatisch in Gedanken ein paar Wellen an einem warmen Plätzchen der Welt zu mind-surfen.

 

Musik von Surfern – Xavier Rudd

Eine weitere internationale Größe darf in meiner persönlichen Liste nicht fehlen und das wäre Xavier Rudd.

Ich habe damals in Berlin ein Konzert von Xavier Rudd besucht und es ist einfach unglaublich, dass seine Stimme 1:1 kling wie in seinen ganzen Liedern!

Der charismatische Sänger lässt seine Verbundenheit zur Natur in Lieder einfließen und sorgt damit für ein ganz besonderes, unsichtbares Knistern in deinem Kopf, was niemand genau zu beschreiben weiß. Für meine Lied-Empfehlung „Spirit Bird“ möchte ich dir ans Herz legen, das Lied mit guten Kopfhörern zu genießen.

Schließe deine Augen, lehn dich zurück und folge der emotionalen Reise. Ich bin bisher noch über kein anderes Lied gestolpert, das seinen Höhepunkt auf so eine Art und Weise aufbaut. Zugegebenermaßen muntert diese Lied dich nicht zwingend auf, trotzdem bringt es Gefühle in dir hoch, über die du dir nie bewusst warst.

Folge einfach dem zuerst langsamen Rhythmus des Liedes und schau selbst, wie es dann endet:

 

Es gibt sicherlich noch Massen an ähnlicher Musik da draußen. Daher jetzt meine Frage:

Welche Tips hast du im Gegenzug für mich? Schreib‘ sie einfach in die Kommentare!

Abschließend kann ich nur den Rat geben, sich bei Spotify eine Playlist mit den oben genannten Liedern bzw. Artisten zu erstellen und zu schauen, was für Musik Spotify daraufhin empfiehlt.

Gerrit

———-

¹meist barfuß und mit einem Bier in der Hand.

Gerrit erblickte das Licht der Welt im Jahre 1991. Neben dem Surfen hat er noch ein Faible für selbst gemachten Eiskaffee und gutes Essen! Gerrit berichtet über den Schabernack, den er tagtäglich so betreibt.

1 Comment

  1. oh mann ey, der auftritt von ben howard geht echt nicht klar, nicht mehr normal! Was der alles mit seiner Gitarre und seinem Klopfen anstellt, echt geil.

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Lost Password