Gute Musik Von Surfern

Gute Musik Von Surfern

Heute gibt es was auf die Ohren! Und zwar gute Musik von Surfern

Es ist nicht immer leicht, die richtige beziehungsweise gute Musik von Surfern zu finden. Die Musik-Geschmäcker von Menschen unterscheiden sich so sehr deren Fingerabdrücke. Manche stehen beispielsweise eher auf die rockige Surf Musik und manche bevorzugen die gechillten Songs. Um diese soll es heute auch gehen. Lasst uns daher im Kreis laufen.¹

Sean Koch

Das Sean Koch Trio bietet zu 100% exzellente Musik von Surfern und ist seit unserem ersten Treffen unlängst zu einer meiner Lieblingsbands aufgestiegen. Damals wurden wir von der Act Managerin Leila² zur einmonatigen Deutschland Tour von Sean Koch eingeladen und haben die ganze Crew in Berlin bei einem Wahnsinns-Auftritt getroffen. Überzeugt euch mal kurz selbst von der unverwechselbaren Stimme von Sean Koch und lasst sie über euer Trommelfell streicheln. Aber Vorsicht an alle da draußen, die gerade bevorzugen traurig zu sein – das Video sorgt meiner Meinung nach für pure Lebensfreude und Fernweh.

Falls euch der Style des Trios gefällt, dürft ihr euch im Glück wähnen. Das Sean Koch Trio ist bald wieder auf Europa Tour und ihr solltet es nicht verpassen einmal in live mitzubekommen, wie diese Jungs durch das Leben tanzen³ und dabei ein Lächeln auf jedes Gesicht sowie Gänsehaut auf jeden Arm im Publikum zaubern. Zu finden sind diese Sonnenkinder in Berlin am 03.11.2016 im Gretchen und am 10.11.2016 im Barkett. Alle weiteren Tourdaten findet ihr auf der Facebook Seite der Band.

Matt Corby

Obwohl ich nicht auf Männer stehe, bin mir ziemlich sicher, dass wir es hier mit der schönstmöglichen Version eines männlichen Geschöpfes zu tun haben. Ich denke die Ladies können mir das bestätigen? Wie dem auch sei – ich bin mir sicher, dass viele schonmal irgendwo Lied „Brother“ von Matt Corby gehört haben. Er hat daneben aber weitere Wunderwerke zur Welt gebracht. Meinen derzeitiger Favoriten möchte ich euch daher nicht vorenthalten. Aber passt auf, dass es euch die Herzen nicht zerreißt. Falls das doch passiert, könnt ihr euch einfach bei mir melden und ich entschuldige mich dann persönlich bei euch.

Mt. Warning

Zu guter Letzt möchte ich euch noch kurz ein Lied vorstellen, das in die gleiche Richtung geht. Entdeckt habe ich es damals, als ich mir gerade die World Surf League live angeschaut habe. Wahrscheinlich war gerade mein AdBlocker kurzzeitig defekt, denn mir wurde doch tatsächlich zwischen zwei Heats Werbung gezeigt. Eine davon war mit der Musik von Mt. Warning unterlegt. Mit den Reflexen eines Revolverhelden zog ich damals mein Handy aus der Tasche und nagelte das Lied sofort mit Hilfe der App Shazam fest. Keine Chance zu entkommen:

Es gibt sicherlich noch Massen an ähnlicher Musik da draußen. Die hier alle vorzustellen wäre aber ein wenig übertrieben. Daher kann ich nur den Tipp geben, sich bei Spotify eine Playlist mit eben den oben genannten Liedern bzw. Artisten zu erstellen und zu schauen, was für Musik Spotify daraufhin empfiehlt. Viel Spaß beim Suchen und Finden, Detektiv!

Gerrit von Wavebutler

———-

¹wegen dem Wort „gehen“. Verstehst, oder?

²sie darf sich mit dem wunderschönen Nachnamen Benameur zieren.

³meist barfuß und mit einem Bier in der Hand.

Gerrit erblickte das Licht der Welt im Jahre 1991. Neben dem Surfen hat er noch ein Faible für selbst gemachten Eiskaffee und gutes Essen! Gerrit berichtet über den Schabernack, den er tagtäglich so betreibt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Lost Password