Wavetours: St Girons Erfahrungsbericht

Zur Buchung

Selbst das Dorm ist im Stormrider Surfcamp Bali überdurchschnittlich gut ausgestattet und man hat gute Restaurants in direkter Umgebung.

Wavetours St Girons – Anreise

Frankreich und besonders der Atlantik fühlt sich meiner Erfahrung nach eeeewig weit weg an. Dieses ewig weit weg habe ich nun schon einige Male erreicht und festgestellt:

Es ist gar nicht so weit!

Meist fahren wir mit drei oder vier Freunden nach St Girons und teilen uns die Fahrtschichten und -kosten.

Aus dem Ruhrgebiet brauchen wir zwischen 12h – 14h Reisezeit. Da wir jung und fit sind, starten wir gegen 21:00 Uhr und fahren die Nacht durch. Klar – das ist etwas anstrengender, aber man verliert keinen einzigen Tag auf der Autobahn.

Zudem kommt man nachts gut durch Paris.

Spritkosten: Etwa 150€ bei 7 Liter Durchschnittsverbrauch.
Mautkosten: Etwa 70€ ohne Mautstraßen zu vermeiden.

Flüge gibt es nach Bordeaux und Biarritz.

Letzteres habe ich bereits versucht und als überteuert und unsinnig empfunden. Durch einen Stop in Paris und den dortigen Flughafenwechsel war ich mit Anfahrt, Aufenthalt am Flughafen und Shuttle zum Camp knapp 12h unterwegs.

Neben der eigenen Anreise bietet Wavetours St Girons auch einen eigenen Surfexpress an.

Wavetours St Girons – Unterkunft

Endlich unter “Erwachsenen”!

Als erwachsen würde ich mich zwar nicht bezeichnen, aber ab dem 18 Lebensjahr ist man laut deutschem Gesetz nunmal Volljährig/Erwachsen. 18 Jahre alt zu sein, reicht im Wavetours Camp Saint Girons 24+ nicht ganz. Wie der Name schon sagt, muss man 24 Jahre oder älter sein.

In diesem Camp besteht also keine Gefahr, durch die Anwesenheit von 13, 14 oder 15 jährigen, daran erinnert zu werden, wie alt man ist.

Untergebracht wird man in geräumigen 2er Zelten mit separaten Kabinen. Neben den Schlafzelten gibt es viele Chillout Bereiche im Wavetours St Girons Camp, um sich nach einem anstrengendem Strand / Surftag zu entspannen und andere Gäste kennen zu lernen.

Duschen und andere Sanitäranlagen sind knapp 10m entfernt. Campingplatz üblich ist alles simpel gehalten, aber definitiv sauberer, als ich es sonst von Campingplätzen gewohnt bin.

Das Wichtigste ist natürlich der Strand.

Knapp 10 Minuten läuft man bis zur Wasserkante, überquert dabei die Dünen und landet schließlich an einem endlosen Strand der von links nach rechts bis an den Horizont reicht.

Wavetours St Girons – Atmosphäre

Neben den Hardfacts gibts es natürlich auch noch die Atmosphäre und die Vibes, welche aus einem guten Setup einen gelungenen Surfurlaub machen.

Camp Vibes

Wavetours St Girons hat eine gelungene und entspannte Atmosphäre mit einem kleinen Partytouch.

Bei Partytouch spreche ich von dem ein oder anderem Cocktail oder Bier mit chilliger Musik am Abend. Auch kleine, aber ausgelassene Parties können außerhalb des Camps in der nächsten Bar gefunden werden. Jedoch alles im Rahmen – St. Girons und Wavetours sind definitv kein Surf-Ballerman.

Das Team ist meinen Erfahrungen nach freundlich, aufgeschlossen und sehr hilfsbereit. Surfcamps und ihre Teams sind oft wie kleine Familien, welche nach einigen Tagen Aufenthalt ein klein bisschen „deine Familie“ werden.

Im Camp verbringt man die meiste Zeit in Hängematten, Chillout-Areas oder in Bewegung an der Tischtennisplatte oder dem Volleyballfeld.

Der Rest der Gäste verbringt den Tag am Strand und spielt dort Volleyball, geht surfen oder tut Dinge, die man am Strand so tut.

 

Location

Wavetours St. Girons befindet sich auf dem Campingplatz Le Tourterelles. Mit Pool und guten Sanitäranlagen, Volleyball/Basketball und Tennisanlage gehört dieser schon zu den besseren der Gegend.

Auch direkt am Wavetours St Girons befindet sich ein Sanitärhäuschen mit Duschen und Toiletten. So ist der Gang zum Klo relativ entspannt und beinhaltet keinen Tagesausflug, wie ich es anderswo auch schonmal erleben konnte.

Das Wavetours 24plus Camp befindet sich etwas abseits des Family Camps von Wavetours unter Pinien, unweit vom Strand und des Surfspots. Neben dem Lager von Wavetours gibt es noch einige andere Camps die sich den Platz unter den Pinien, direkt hinter der Düne gemeisam teilen. Durch die Camps und über die Düne dauert es knapp 5 – 10 Minuten bis an die Wasserkante.

Der Ort, oder auch die Straße, St. Girons, denn mehr ist es eigentlich nicht, bietet einen Supermarkt zwischen einer Hand voll Häusern und einigen kleinen Restaurant.

Die Clubszene lässt sich lange suchen und selbst dann nicht finden. In St Girons ist man sicher nicht zum Durchfeiern der Nächte. Die ein oder andere Bar mit Musik findet sich aber trotzdem.

 

Entertainment

Neben dem täglichen Strandgang, den Surfkursen, Tischtennis, Volleyball und den unzähligen „weißt du noch als….“-Momenten gibt’s es noch mehr Anti-Langeweile Programm.

YOGA!

Es gibt eigentlich nichts besseres nach einer langen Anreise oder dem täglichen, anstrengendem Surf.

Nach einigen Tagen im Pinienwald und am endlosen Strand sehnt sich der ein oder andere nach etwas Beton und Stadtbummel. Dafür bietet Wavetours St Girons die Flucht über die Grenze Spaniens zurück in die Zivilisation!

Der San Sebastian Trip ist ein absolutes Highlight. Die Hochburg der Pintxos, der baskischen Version der Tapas, bringt dir durch unzählbare Varianten das Rollen bei (zu viel gegessen und so). Wer statt dem Essen das Shoppen bevorzugt, wird sich über die spanischen Preise freuen.

Mein persönliches Highlight ist es, den Laden Bershka zu besuchen, wo neben super Preisen eine andere Produktpalette als in der Heimat auf euch wartet.

Damit nicht genug, geht es ab auf den legendären Monte Igueldo zum gemeinschaftlichen Sonnenuntergang genießen. Der Platz auf dem Berg ist seit Jahren der Treffpunkt fast aller Surfcamps aus der Umgebung Frankreichs für einen epischen Ausblick über die Bucht. Gleichzeitig ist der Sonnenuntergang der Einklang zu einer grandiosen Partynacht in San Sebastian.

Ein weiterer Trip geht Richtung Bordeaux. Diesen Trip haben ich ausgelassen und mich stattdessen für perfekte Wellen bei Sonnenaufgang entschieden und an meinem Barrel-to-Air Maneuver gearbeitet.

Das war lediglich ein Spaß.

Zusätzlich werden Kurztrips zu den Faktory-Outlet in Hossegor angeboten. Wer Billabong, Hurley und Co. liebt sollte einen extra Koffer einplanen.

Alle Trips sind exklusive des Wochenpreises. Die Preise sind jedoch angemessen. Nach San Sebastián zahlt man ca. 30€ für die Busfahrt gegen Mittag über die Grenze und um ca. 2:00 Uhr Nachts wieder zurück.

Wavetours St Girons Erfahrungen – Ausgaben

Hin- und Rückreise kosten ca. 440€ (300€ Sprit + 140€ Maut). Mehr Freunde mitnehmen macht den Trip günstiger. Meiner Erfahrung nach sind 4 Personen optimal für Preis und Platz. Hängt natürlich vom auch Auto ab. (Somit 110 € pro Person)

Dazu die 395€/Woche und Person für Unterkunft und erweiterter Halbpension(Frühstück, Lunchpaket & Dinner) mit 20x Surfkurs im Wavetours St Girons.

Grundausgaben: 505€ für den gesamten Trip.

Sonste Ausgaben hängen von deinen Spendierhosen ab.

Das meiste Geld gebe ich grundsätzlich für Essen aus. Neben dem inklusiv Essen kommt immer mal wieder ein kleines Highlight in einem lokalen Restaurant oder natürlich zahlreiche Pinxtos in San Sebastián dazu.

Im Urlaub wird natürlich auch Bier getrunken, was zum Glück nur 6€ die Kiste Bier (6 Liter) im nächsten Super-U Supermarkt kostet. Noch günstiger ist Lidl. Aber leider auch etwas weiter weg.

Meinen Erfahrungen nach belaufen sich die extra Kosten auf ca. 100€ pro Woche und ich lande am Ende des Urlaubs auf ingesamt 605€ für einen glorreichen Surftrip in Saint Girons.

Wavetours St Girons Erfahrungen – Insider Tips

  • Schneidet Plastikfalschen in der Hälfte durch. Diese eigenen sich meiner Erfahrung nach super als Müslischalen oder Dinnerschüsseln. Kein Spülen nötig – jihaaa
  • Feuchttücher können nie Schaden.
  • San Sebastián unter keinen Umständen verpassen
  • Highheels, Lederjacke und sonstige City Fashion können getrost zuhause bleiben.
  • Hoodies! Meinen Erfahrungen nach der beste Begleiter bei jedem Zelturlaub.
  • Sonnencreme – die Franzosen spinnen mit den Preisen
  • Entertainment potenzial? Bring mit was du dazu brauchst und starte gemeinschaftliche Spiele und sonstigen Schabanak. Auch über 24 liebt man das übliche Ferienlagerzeug.

Good

  • Ideal zum Kraft tanken
  • Sauberer Campingplatz
  • Kurzer Weg zum Strand
  • Gäste 24+ Jahre alt

Bad

  • Yoga nicht inbegriffen
  • Richtig feiern nur außerhalb
  • Zelte rein funktional
8.2

Großartig

Sauberkeit - 8.8
Atmosphäre - 8
Unterkunft - 7
Verpflegung - 8.5
Preis-Leistung - 8.5

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Lost Password