Guide Zur Wellenvorhersage & Lesen von Surf App

wellenvorhersage wellen app gezeiten

Die Wellenvorhersage und das Lesen von einer Surf App ist nicht immer so ganz leicht.

Besonders, wenn man sich noch nicht auskennt. Daher gebe ich dir hier eine Anleitung, was genau du tun musst, um die Bedingungen zu lesen und somit die besten Wellen scoren zu können. 


Urlaubsplanung mit Wellenvorhersage

Egal ob du gerade in den Ferien bist, oder bei der Arbeit und gerade in Gedanken deinen nächsten Surf Urlaub planst. ​

Eine Surf App für die Wellenvorhersage erweist sich in beiden Fällen als äußerst hilfreich.

Eine solche App kann dir nämlich genau prophezeien, welche Wellen und Winde du in den nächsten Tagen zu erwarten hast. Das kann schon ziemlich praktisch sein, besonders wenn du deinen Urlaub genau durchplanen möchtest. 


Wie funktioniert eine Surf App?

Wie der Name verrät, soll eine Wellen App in einer genauen Wellenvorhersage bestimmen, was uns das Meer zu bieten hat.

Dafür muss man überhaupt erst wissen, wie Wellen entstehen.

Um Wellen zu erzeugen, braucht man zunächst ein Hochdruckgebiet im Meer und ein Tiefdruckgebiet am Strand.

Durch die Ausgleichsbewegung der Luft entsteht zwischen den Druckfeldern Wind, welcher Energie über die Wasseroberfläche überträgt – dadurch entstehen schlussendlich Wellen. 

Eine Wellenvorhersage muss also voraussagen können, wo diese Hoch- und Tiefdruckgebiete in im Verlauf der nächsten Tage entstehen werden.

Ähnlich wie bei der Wettervorhersage, gibt es auch bei der Wellenvorhersage Spezialisten, sowie Messungen und viele weitere Faktoren, wie beispielsweise den Stand des Mondes, die einberechnet werden müssen. 


wellenvorhersage surf app backwash welle

Klassischer Backwash der Gezeiten


Welche Informationen bekommen wir von der Surf App?

Eine richtig gute Wellenvorhersage informiert uns nicht nur über die Größe der Wellen, sondern noch viel mehr:


Größe der Wellen

Sie wird auf fast jeder Surf App in Fuß angegeben.

Manche Internetseiten bieten an, die Größeneinheit auf Meter/Centimeter umzustellen. Dies ist allerdings eher unüblich.

Die Wellen App zeigt dir meistens genau an, um wie viel Uhr welche Größe zu erwarten ist. Am genauesten ist die Vorhersage für den nächsten Tag – alles danach ist schwer zu bestimmen und verändert sich im Verlaufe des Tages.


Die Gezeiten

Sie haben unmittelbar mit der Größe der Welle zu tun hat und nehmen Einfluss darauf, wie gut man die Wellen surfen kann.

Ebbe und Flut werden ebenfalls von jeder Wellen App angezeigt, denn diese verlaufen immer im selben Rhythmus und verändern sich je nach Mond an Intensität. Welche Gezeiten gut für deinen Surfspot sind, musst du am besten bei Locals herausfinden.

Jeder Surfspot hat so sein eigenes Zeitfenster, wo er am besten läuft.

Hier ist ein Beispiel:

Stell dir ein Riff vor. Ist zu wenig Wasser über dem Riff, verkeilen sich möglicherweise deine Finnen im Boden. Ist zu viel Wasser auf dem Riff, brechen die Wellen nicht mehr. 

Das ist lediglich ein Beispiel und gilt nicht für jedes Riff, denn manche Reefbreaks lassen sich bei kompletter Ebbe oder bei kompletter Flut surfen. 

Daher einfach die Locals nett fragen!


wellenvorhersage wellen app set

Ein kleines Set.


Wellen-Sets

Bei manchen Surf Apps gibt wird ebenfalls angegeben, in welchen Sets die Wellen hereinbrechen.

Bei den besten Bedingungen gibt es meistens 5 oder 6 große Wellen, danach absolute Stille.

Somit hat der Surfer Zeit in der Wellenpause wieder ins Line-Up zu paddeln und auf das nächste Set zu warten.

Bei der Angabe der Sets wird auch meistens der Abstand zwischen diesen berücksichtigt. Wenn der Abstand der Wellen beispielsweise nur 2 Sekunden beträgt, kannst du dir sicher sein, dass dir viel zu viele Wellen entgegenkommen und es so richtig anstrengend wird.

Beträgt der Abstand zwischen den Sets 15 bis 25 Sekunden, hast du oftmals die perfekten Bedingungen für ein gelungenes Surf Erlebnis. 


Wind

Einen weiteren Einflussfaktor auf das Surf-Erlebnis hat der Wind.

Je nach Windrichtung und Stärke kann der Wind entweder die Wellen verkleinern und zerstreuen oder sogar aufbauen und verbessern.

Die Stärke des Windes wird meistens in Knoten angegeben und die Windrichtung in deiner Wellen App mittels eines Pfeils angegeben. 

Wonach solltest du beim Wind Ausschau halten?

Du suchst nach nach möglichst windstillen Surfzeiten oder aber nach ablandigem bzw. offshore Wind. Der Offshore Wind bläst somit entgegen der Wellen und sorgt dafür, dass die Welle lange offen stehen bleibt, ohne zu brechen.

Ideal für steile, schnelle Wellen und Barrels. 


wellenvorhersage surf app wind


Wie liest man eine Surf App?

Je nach Wellen App gibt es unterschiedliche Formate der Wellenvorhersage.

Inzwischen wissen wir, was uns vermittelt wird und müssen nur noch herausfinden, wie man es abliest.

Normalerweise sind Surf Apps in einem Raster angelegt und sind gut beschriftet. Ganz Oben findet man meistens ein Live-Video oder eine Fotogalerie vom jeweiligen Strand und den aktuellen Bedingungen.

Zunächst wird vermutlich eine Leiste angegeben, die besagt, wie die Gezeiten verlaufen und wo wir uns momentan befinden. Unter der grafischen Darstellung findet man häufig die genauen Zeiten, wann die Ebbe und wann die Flut stattfinden. 

Knapp darunter findet man bereits die Höhe der Wellen zum derzeitigen Standpunkt, dennoch etwas ungenau, und die Vorhersage für die nächsten sieben Tage.

Wie bereits erwähnt, sollte man sich nicht unbedingt auf die Vorhersage der nächsten sieben, sondern eher der nächsten zwei bis drei Tage verlassen.

Knapp danach befindet sich der Wind, der mittels kleiner Pfeile, die die Himmelsrichtung symbolisieren, angezeigt wird. Hier kommen oft Farben zum Einsatz, die anzeigen sollen, wann der Wind zu stark ist, um gute Wellen zu erzeugen.

Das ist besonders dann hilfreich, wenn einem der Begriff “10 Knoten” nichts sagt.
Rot deutet daher auf starken Wind hin. 

Danach wird spezifisch noch auf den heutigen Tag eingegangen und in einem weiteren Raster findet man die genauen Angaben für den restlichen Tag. - Hier wird Größe der Wellen, Wellen Periode, Wind, Windrichtung und sogar Wetter angegeben. 


wellenvorhersage surf app


Wo findet man die beste Wellen App?

Wenn man bereits genau weiß, wo das nächste Ziel liegen soll, kann man im Internet nach “Strand Wellen Forecast” suchen.

Oft haben Strände sogar ihre eigene App oder Internetseite mit Live-Kameras und Wellenvorhersage. Sobald man sich mit einer App genauer befasst hat, kann man fast jede Vorhersage entschlüsseln.

Magicseaweed

Eine sehr bekannte Wellen App, die Weltweit beinahe alle Surfstrände abdeckt und auf der man fast alles findet, wonach man sucht, heißt Magicseaweed

Man findet Magicseaweed im Google Play Store unter “MSW Surf Forecast”.

Einmal heruntergeladen, kann man den gewünschten Surfstrand eingeben und wird sofort mit dem neuesten Forecast bedient. 

Zu 100% genau sind die Vorhersagen aber auch nicht – es gibt in der Surfszene unzählig viele Memes über die Unzuverlässigkeit der App. 

Ein Vorteil dieser App ist aber, dass man Regionen suchen und durch ein ganz einfaches Zoom Tool alle Surfstrände in dieser Region entdecken kann.

Tipps zu zum Beispiel Biarritz an und landest auf der Map in Frankreich, so kannst du alle Spots im Umkreis abchecken. 

Außerdem gibt bei dieser Surf App eine 16 Tage Surf Prognose. Diese ist zwar nicht immer hundert Prozentig akkurat, aber gibt einen guten Überblick, was in etwa man erwarten kann, in den nächsten zwei Wochen.

Das hilft besonders, wenn man einen Urlaub für die kommenden Wochen planen möchte und noch nicht weiß, wo genau man hin soll. 

Diese Wellen App lässt dich entscheiden, ob du deine Angaben lieber in Fuß, oder Meter hast, in Celsius oder Fahrenheit. Darüber hinaus bekommst du sogar eine Angabe über die Wassertemperatur, was ebenfalls nicht auf jeder herkömmlichen Wellen App vorhanden ist. 

Surfline

Diese Website und App zur Wellenvorhersage gilt in der Szene als sehr zuverlässig.

Die Jungs von Surfline werden auch immer von den Pro-Surfern angerufen, wenn diese eine Auskunft zu den Bedingungen in verschiedensten Ländern bzw. Surfspots möchten (siehe Bethany Hamilton's Unstoppable). 

Selbst auf der World Surf Tour wird sich auf die Vorhersage dieser Surf App verlassen.

Wenn du diese App selbst nutzt, wirst du ein wenig Zeit brauchen, um dich einzufinden. Das Interface ist nicht so ganz leicht und übersichtlich. Das Gleiche kann man aber über das Surfen generell sagen – und das liebst du ja auch, nicht wahr?

Wisuki

Diese App kann man gut verwenden, wenn man sich in Europa aufhält. Ich würde mich niemals rein auf diese App verlassen, aber sie ist eine gute Alternative um den double-check zu machen. 

Das schöne an Wisuki ist, dass sie so schön übersichtlich gibt. Also perfekt für diejenigen, die ein wenig mit Surfline überfordert sind.

Windfinder

Windfinder gibt dir richtig genaue Angaben zum Wind, was im Surfen ja wirklich wichtig ist. Schließlich will man wissen, bis zu welcher Uhrzeit es morgens Offshore bläst.

Du kannst in dieser Surf App auch sehen, wie hoch die Wellen sein werden. Jedoch liegt der Fokus auf dem Wind, weshalb Windfinder eine perfekte Ergänzung zu MSW oder Surfline ist.

Windguru

Falls dich der Name Windfinder stört oder sonstige Probleme mit der Software hast, dann kannst du ja mal Windguru ausprobieren. 

Aller Wahrscheinlichkeit nach wird sie dich überfordern und du wechselst zu einem anderen Anbieter. Wenn du dich mit Windguru ein wenig auskennst, ist sie aber wirklich gut, da sie einige interessante Details angibt.

Windy

Windy ist die kleine Schwester von Wendy, die gerne Burger macht. Wenn du nicht ganz mitkommst – kein Problem. War ein schlechter Witz. 

Diese Surf App ist vor allem interessant, wenn du schauen möchtest, von wo der Swell genau kommt und wie er auf den Surfspot eintrifft. 

Strömungen, Gewitter, Winde und Wellen werden zuverlässig vorhergesagt und sorgen dafür, dass Windy definitiv auf deinem Smartphone sein sollte.

Windy ist auch im Allgemeinen ein gutes Wetter Radar – also auch nützlich, wenn du mal nicht surfen gehst. 

WeeSurf

Der Name dieses Anbieters ist schonmal spannend. Ich sag mal nichts und lasse ein Bild sprechen: 

Wellenvorhersage Surf App WeeSurf

Die App von WeeSurf bietet auf den ersten Blick alle Funktionen die man braucht. Sie ist leider noch nicht so lange auf dem Markt, weshalb es keine Aussagen über die Zuverlässigkeit zu finden gibt. 

Sie scheint aber im Baskenland an Popularität zu gewinnen.

Sine

Die App von Sine ist richtig cool, weil sie mal über alternative Anwendungsmöglichkeiten nachgedacht haben.

So kannst du nicht nur schauen, was der Wind und der Swell macht, sondern kannst dir auch einen Alarm setzen oder deine Secret Surfspots in die App eintragen.

So hast du dann einen Short-Cut zu deinen persönlichen Lieblings-Wellen, wo niemand sonst surfen geht und kannst schauen, was dort so abgeht. 

Der Nachteil daran: Du verrätst zumindest den Surf App Betreibern, wo dein geheimer Surfspot ist. 

Epic

Zu guter Letzt haben wir da noch den Forecast von EPIC, die dir die Wellenvorhersage leicht machen wollen. 

Sie wurde von Surfern entwickelt und das merkt man beim Bedienen auch gleich. Es wurde wert darauf gelegt, ein schönes Design zu präsentieren und die wichtigsten Fakten über den Swell und Wind anzugeben. 

Mit den besten Apps vorbereitet, steht dem perfekt geplanten Urlaub eigentlich nichts mehr im Weg.

Viel Spaß mit der Wellenvorhersage von Magicseaweed und co!


5/5 (2)

Bewerte diesen Beitrag

Gerrit erblickte das Licht der Welt im Jahre 1991. Neben seiner Passion für das Surfen hat er noch ein Faible für selbst gemachten Eiskaffee und gutes Essen!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Lost Password