Wie Teuer Ist Es Auf Sri Lanka Zu Leben?

Sri Lanka Roller Haus Mieten Surfen Matara Alkohol Preise

Wie hoch sind die Lebenshaltungskosten auf Sri Lanka?
Die Lebenshaltungskosten auf Sri Lanka belaufen sich auf 600€ im Monat. 

Natürlich variieren die monatlichen Ausgaben auf Sri Lanka von Person zu Person. Eine Shopping Queen, die sich mit unzähligen handgefertigten Klamotten eindeckt, wird wohl oder übel ein 50€ tieferes Loch in ihr Reisebudget für Sri Lanka reißen müssen. Aber lass’ uns mal eine Runde Deutsch sein und die ganze Geschichte systematisch analysieren.

Zuerst breche ich dir meine persönlichen monatlichen Ausgaben auf Sri Lanka in drei Bereiche herunter:

  • Fancy Haus mieten auf Sri Lanka: 220€ pro Person
  • Roller mieten auf Sri Lanka: 120 – 150€ pro Person
  • Andere Ausgaben auf Sri Lanka: 200€ pro Person

 

Sri Lanka Roller Haus Mieten Surfen

Unser dreistöckiges Schloss mit Meerblick, das wir zu zweit bewohnen.

 

Haus mieten auf Sri Lanka

Ich kann dir nur sagen, wie es im Süden von Sri Lanka ist, ein Haus zu mieten. Die schöne, grüne Gegend um Midigama, Mirissa und Matara herum hat einiges zu bieten. Unter anderem auch Leute, die dich gerne abziehen möchten. Bei der Suche nach einem Haus musst du also ein wenig den Fuchs aus dir herauslassen und aufpassen, dass du keine zu hohe (inoffizielle) Skin-Tax zahlst. Letzten Endes wirst du jedoch kaum um einen erhöhten Preis herumkommen und mehr zahlen, als ein Local. Das ist aber auch nicht so schlimm, schließlich verdienst du dir dein Brot wahrscheinlich ja auch nicht in LKR und der Wechselkurs funktioniert stark zu deinen Gunsten.

Wir selbst haben uns zu Beginn in einem Hostel in Matara eingenistet, einen Roller gemietet und haben Menschen in Surfcamps und Hostels angesprochen. Diese haben uns immer zu weiteren Leuten weitergeschickt, die uns ihre Häuser oder die Häuser ihrer Freunde gezeigt haben. Das Problem daran ist, dass keiner der freundlichen Locals eine Vorstellung davon hatte, was wir wirklich gesucht haben.

Zu sagen, dass es ruhig ein wenig fancy sein darf, hat in den meisten nur ausgelöst, dass sie horrende Preise für wahrhaftige Bruchbuden ausgerufen haben. Wir haben uns über diesen Weg sieben Häuser angeschaut und keines davon sagte uns zu.

Die Preise noch weniger, denn diese lagen bei 800€ – 1200€ im Monat.

Während der Suche haben wir natürlich auch im Internet nach Häusern gestöbert. Dort haben wir dann schon gemerkt, dass die uns genannten Preise nicht so ganz fair waren. Wir sahen direkt drei schöne Häuser zu wirklich guten Preisen. Jetzt musste nur noch die Lage stimmen. Kurz zu den Adressen gefahren und mit den Vermietern getroffen, legten wir uns ziemlich schnell auf unsere jetzige Wohn-Burg fest. Wir haben einen Vertrag für drei Monate unterschrieben und konnten nach 2 Tagen bereits einziehen.

Auf Sri Lanka ein Haus mieten ist also relativ easy.

Und für unseren dreistöckigen Palast mit Meerblick und Garage zahlen wir nun insgesamt lediglich 440€ im Monat.

 

Roller Mieten Sri Lanka Haus

Unsere zwei, sehr maskulinen Rennmaschinen.

 

Roller mieten auf Sri Lanka

Im Osten von Sri Lanka, also auch in Arugam Bay, würde ich dir nicht unbedingt empfehlen einen Roller zu mieten. Es sei denn du rangelst gerne. Mag ja vorkommen.

Jedenfalls gibt es besonders in Arugam Bay eine kleine Tuk Tuk Mafia, die es nicht gerne sieht, wenn Touristen mit einem Roller herumfahren. Und schon gar nicht, wenn der Roller auch noch ein Board-Rack hat. Ich habe tatsächlich mit eigenen Augen gesehen, wie drei Tuk Tuks brüllend einem Roller mit Board-Rack hinterhergejagt sind. So musst dich dich dort wahrscheinlich den ungeschriebenen Regeln fügen und mit dem Tuk Tuk zu den Surfspots hopsen. Das kann schon teuer werden, wenn du täglich 5€ für Surf Sessions latzen musst.

In Arugam Bay ist also nicht viel mit Roller mieten.

Im Süden von Sri Lanka einen Roller mieten ist da schon angenehmer. Am besten fragst du in einem oder mehreren Hotels nach, ob sie dir einen Roller mit Boardracks organisieren können. Du wirst daraufhin kurzerhand irgendwohin geschickt, um dort deinen Roller abzuholen. Ich würde dir empfehlen, vorher den Preis per Telefon fix zu machen, damit du nicht unnötig mit dem Tuk Tuk durch die Gegend kutschiert werden musst.

Normale Preise, je nach Saison, liegen zwischen 700 LKR und 1000 LKR am Tag. Bei einer langfristigen Miete solltet ihr euch aber definitiv in die Richtung von 700 LKR oder günstiger bewegen. Wie du siehst, ist das Roller mieten auf Sri Lanka mehr als doppelt so teuer, wie der Akt sich einen Honda Roller auf Bali zu organisieren.

Einen Roller mieten auf Sri Lanka ist mit 120€ – 150€ pro Monat immer noch human.

 

Noodle Bowl Essen Preise Sri Lanka Lebenshaltungskosten Alkohol Preise

Von Gerrit gekochte Noodle Bowl, die insgesamt nur ein kleines wenig mehr als Luft gekostet hat.

 

Lebenshaltungskosten auf Sri Lanka

Jetzt kommen wir zu dem Teil, der wirklich von jedem selbst abhängt. Was ist in den monatlichen Lebenshaltungskosten auf Sri Lanka inbegriffen?

Nun, mein Freund.

Du willst doch eigentlich nur wissen, was ein Bier oder eine Flasche Wein auf Sri Lanka kostet, oder?

Alkohol Preise auf Sri Lanka
  • Kleine Dose Bier – 150 LKR / 75 Cent
  • Flasche Wein – 1000 – 2000 LKR / 5,5 – 11€
  • Flasche Schnaps (Arrak) – 1500 LKR / 8,4€

Die Alkohol Preise auf Sri Lanka sind an sich noch ganz okay. Sich mit Alkohol auszuknipsen ist auf Sri Lanka nicht ganz so günstig, wie in Deutschland. Aber man muss auch im Kopf behalten, dass wir uns hier auf einer Insel befinden. Ein kleines Lion Bier kann man für 75 Cent in Liquor Stores erwerben. Im Supermarkt wirst du lang danach suchen (und auch nicht fündig werden).

Ein Bier in den Bars von Sri Lanka kostet meist um die 300 LKR (1,7€). Cocktails bekommst du für etwa 800 LKR (4,5€). Und ich sag dir – die Happy Hours auf Sri Lanka lohnen sich auf jeden Fall. Die Preise halbieren sich oder du bekommst du doppelte Menge zum gleichen Preis.

In den 200€ Lebenshaltungskosten auf Sri Lanka sind bei uns täglich zwei Mahlzeiten außer Haus inbegriffen. Es ist einfach günstiger wie Locals zu essen, als selbst zu kochen. Eine Mahlzeit kostet zwischen 100 – 300 LKR, was so gut wie gar nichts ist. In unserem liebsten Restaurant dürfen wir uns selbst den Teller mit Reis, deliziösem Curry, Bohnen, und noch ganz viel anderem Zeug voll klatschen, wie wir lustig sind und müssen dann ganze 150 LKR auf den Tisch legen. Das sind derzeit 85 Cent.

 

Alkohol Preise Sri Lanka Haus Mieten Trypophobie

Local Food. Für alle, die an Trypophobie (Angst vor Löchern) leiden.

 

Wenn du beispielsweise in Mirissa ausgehst und in einem der Restaurants direkt am Strand speist, solltest du mit Preisen zwischen 800 (Burger) – 2000 LKR (Lammkeule) rechnen. Je nachdem, was du isst. So habe ich im Zephyr 1500 LKR (8,40€) für mein Thunfisch-Steak bezahlt und wurde im besten Sinne aus den Socken gehauen. Endlich mal ein Restaurant, die dir wirklich „rare“ bringen, wenn du es bestellst!

Frühstück machen wir uns jeden Tag selbst. Wir sind durch das exzellente Frühstück in Deutschland etwas verwöhnt und stehen nicht so auf die „Wurst“ in den ganzen Frühstücks-Läden hier ungebraten serviert wird. Google mal “chicken sausage sri lanka” und du ahnst vielleicht, wovon ich rede. Zudem gibt es kein gutes Brot in dieser Gegend und Käse kostet ein Vermögen (ohne wirklich lecker zu sein).

Daher pürieren wir jeden Morgen Früchte, die wir super günstig bei einem Stand vor unserer Tür bekommen und gießen diesen Saft über unsere Haferflocken mit Cornflakes oder selbst gemachtem Müsli. Eine Packung Kelloggs kostet etwa 5,5€ und ein Kilo Haferflocken bekommst du für für 2,5€.

Wir hauen uns jeden Morgen vor dem Surfen eine gute Menge davon rein, weshalb wir alle zwei bis drei Tage beides neu kaufen müssen.

Die Preise für Obst auf Sri Lanka sind da schon deutlich besser. Wir hauen uns den ganzen Tag Kokosnuss-Wasser rein und futtern durchgängig frisches Obst vom Stand vor der Tür.

Obst Preise Sri Lanka
  • 1 große Banane – 15 LKR / 8 Cent
  • 1 große Papaya – 50 LKR / 28 Cent
  • 1 Kokosnuss – 50 LKR / 28 Cent
  • 1 große Mango – 50 LKR / 28 Cent
  • 1 große Avocado – 50 LKR / 28 Cent
  • 1 große Ananas – 150 LKR / 84 Cent

Besonders Vegetarier und Veganer werden sich über die Obst Preise auf Sri Lanka freuen.

Fazit: Wenn du nicht jeden Tag westlich angehauchtes Essen brauchst, dann fährst du mit 200€ Lebenshaltungskosten im Monat sehr gut, da die Preise für Essen auf Sri Lanka super günstig sind.

Keine Bewertungen bisher.

Bewerte diesen Beitrag

Gerrit erblickte das Licht der Welt im Jahre 1991. Neben seiner Passion für das Surfen hat er noch ein Faible für selbst gemachten Eiskaffee und gutes Essen!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Lost Password

anleitung-540-monatliche-lebenshaltungskosten-auf-sri-lanka-2018